Teleskope Beobachtungs-termine Sichtbarkeit von Planeten Aktuelle
Ereignisse am Himmel
Bilder Wetter,
Links
Kontakt,
Impressum

Der Sternenhimmel im Dezember

Da es im Dezember abends sehr früh dunkel wird, kann man sich, ganz unpassend zur Jahreszeit, von den Sommersternbildern Schwan, Leier und Adler verabschieden.

Die Sternkarte für die Zeit um 22 Uhr zeigt dagegen die Pracht der Wintersternbilder: Orion, Stier, Zwillinge und Fuhrmann sind bereits aufgegangen. Selbst Sirius, der hellste Fixstern am irdischen Himmel, blinkt schon über dem Südosthorizont. Im Süden und Südwesten halten sich noch die Herbststernbilder auf. Unterhalb des Herbstvierecks (das große Quadrat aus drei Sternen des Pegasus und einem Stern der Andromeda) findet man die ausgedehnten, aber nur aus lichtschwachen Sternen bestehenden Sternbilder Wassermann, Fische und Walfisch. Auch Eridanus, das Sternbild zwischen Walfisch und Orion, ist keine wirkliche Bereicherung. In einer klaren Nacht kann man aber einmal versuchen, dem Lauf des Himmelsflusses zu folgen.

Jupiter und Neptun neigen sich im Südwesten ihrem Untergang entgegen. Die Nacht gehört nun ganz dem hellen Mars im Stier. Uranus versteckt sich zwischen dem Widder und dem Kopf des Meeresungeheuers Cetus, das bei uns unglücklich übersetzt „Walfisch“ genannt wird.

Quelle: Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Mondphasen


Ereignisse im Dezember

Tag, Datum

MEZ

         Ereignis

Fr, 2.12.

00:30 Mond 4° südlich von Jupiter

Mo, 5.12.

17:34 bis 18:28

Bedeckung von Uranus durch den Mond, Eintritt am dunklen Rand (Zeiten für Pocking)

Do, 8.12.

05:09

Vollmond

 

06:05 bis 07:00

Bedeckung von Mars durch den Mond (Zeiten für Pocking)

 

7h

Mars in Opposition zur Sonne

Mi, 14.12.

 

Maximum des Meteorstroms Geminiden im Zeitraum zwischen 13.12., 22 Uhr und 14.12., 20 Uhr; bis zu 150 Meteore pro Stunde; stärkster bis zweitstärkster Meteorstrom des Jahres; Ursprungskörper ist der Asteroid Phaeton

Fr, 16.12.

09:57

abnehmender Halbmond (letztes Viertel)

Mi, 21.12.

ca. 07:30

letzte Morgensichtbarkeit der abnehmenden Mondsichel

 

17h

Merkur in größter östlicher Elongation, Abendsichtbarkeit

 

22:48

Astronomischer Winteranfang (Wintersonnenwende)

Do, 22.12.

 

Maximum des Meteorstroms Ursiden im Zeitraum zwischen 17.12. und 26.12.; bis zu 50 Meteore pro Stunde; Staubspur des Kometen 8P/Tuttle

Fr, 23.12.

11:17

Neumond

So, 25.12.

ca. 17:30

erste Abendsichtbarkeit der zunehmenden Mondsichel

Mo, 26.12.

18h

schmale Mondsichel südlich von Saturn

Do, 29.12.

ca. 17:00

Merkur 1,5° nördlich von Venus

Fr, 30.12.

02:21

zunehmender Halbmond (erstes Viertel)

Quelle: SuW 12/2022