Teleskope Beobachtungs-termine Sichtbarkeit von Planeten Aktuelle
Ereignisse am Himmel
Bilder Wetter,
Links
Kontakt,
Impressum

Der Sternenhimmel im Februar

In den Abendstunden des Februar funkelt der Sternenhimmel ordentlich: Die Wintersternbilder rund um den Himmelsjäger Orion sind berühmt für ihre hellen Sterne. Um 22 Uhr (diesen Anblick zeigt die Sternkarte) sind diese Sternbilder bereits über den Meridian gezogen. Unter dem Orion flackert mit Sirius im Großen Hund der hellste Stern des gesamten Himmels. Über dem Orion findet man rechts den Stier mit seinem Hauptstern Aldebaran, noch höher am Himmel den Fuhrmann mit der gelblichen Capella und links oberhalb des Orion die Zwillinge mit den beiden hellen Sternen Castor und Pollux. Unterhalb der Zwillinge leuchtet mit Prokyon der hellste Stern im Kleinen Hund.

Am Osthimmel machen bereits die Frühlingssternbilder auf sich aufmerksam. Der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus ist schon vollständig aufgegangen. Unter ihm leuchtet ein einsamer Stern: Alphard in der Wasserschlange. Die Jungfrau geht erst nach Mitternacht vollständig auf.

Am Westhimmel zieht der helle Jupiter weiter die Blicke auf sich, während man für den benachbarten Uranus mindestens ein Fernglas zur Beobachtung benötigt.

Quelle: Vereinigung der Sternfreunde e.V., https://sternfreunde.de/

Mondphasen


Ereignisse im Februar

Tag, Datum

MEZ

         Ereignis

Sa, 3.2. 00:19 abnehmender Halbmond (letztes Viertel)

Mi, 7.2.

 

letzte Morgensichtbarkeit der abnehmenden Mondsichel

Sa, 10.2.

00:00

Neumond

So, 11.2.

18:50 erste Abendsichtbarkeit der zunehmenden Mondsichel (günstig!)

Mi, 14.2.

21:00 Mond 5° südwestlich von Jupiter

Fr, 16.2.

16:02

zunehmender Halbmond (erstes Viertel)

Do, 22.2.

06:40

Venus 36 Bogenminuten nördlich von Mars (Fernglas empfohlen)

Sa, 24.2.

13:31

Vollmond

Quelle: SuW 2/2024