Teleskope Beobachtungs-termine Sichtbarkeit von Planeten Aktuelle
Ereignisse am Himmel
Bilder Wetter,
Links
Kontakt,
Impressum

Der Sternenhimmel im Juni

Tief über dem südöstlichen Horizont funkelt Antares im Skorpion. Hoch am Himmel, man muss den Kopf schon in den Nacken legen, wird man dagegen den Großen Wagen finden. Wenn man den Schwung der Wagendeichsel in Richtung Horizont verlängert, trifft man erst auf den hellen Stern Arktur im Bootes und später auf Spica in der Jungfrau. Noch ein Stück weiter nach rechts schwebt der Löwe über dem südwestlichen Horizont.

Etwas links oberhalb des hellen Sterns Arktur im Bootes fällt ein kleines Halbrund von Sternen auf: Die Nördliche Krone mit ihrem Hauptstern Gemma, dem Edelstein. In Richtung Horizont erstreckt sich der Schlangenträger zusammen mit der zweigeteilten Schlange; beide Sternbilder sind recht lichtschwach. Attraktiver wird der Sternenhimmel wieder in Ostrichtung. Dort ist bereits das Sommerdreieck aus den drei hellen Sternen Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler aufgegangen.

Quelle: Vereinigung der Sternfreunde e.V.

Mondphasen


Ereignisse im Juni

Tag, Datum

MESZ

         Ereignis

Di, 1.6.

 ca. 4h Mond nahe Jupiter

Mi, 2.6.

09:25

abnehmender Halbmond (letztes Viertel)

Mo, 7.6.

ca. 04:15

letzte Morgensichtbarkeit der abnehmenden Mondsichel

Do, 10.6.

12:53

Neumond

 

11:42 bis 13:25

partielle Sonnenfinsternis, Maximum um 12:33 Uhr, etwa 6,3 % Bedeckung

Fr, 11.6.

ca. 22:30

erste Abendsichtbarkeit der zunehmenden Mondsichel

So, 13.6.

23h Mond 2° nördlich von Mars

Fr, 18.6.

05:55

zunehmender Halbmond (erstes Viertel)

Mo, 21.6.

05:32

astronomischer Sommeranfang, Sommersonnenwende

Do, 24.6.

20:40

Vollmond

Mo, 28.6.

 

Maximum des Meteorstroms der Juni-Bootiden, durch den Vollmond wird die Beobachtung aber stark eingeschränkt; mit 18 km/h sehr langsame Sternschnuppen.

 

ca. 4h

Mond in Dreierkonstellation mit Jupiter und Saturn

Quelle: SuW 6/2021